+43 (0)5356 65251

Schwarzwild

Das Schwarzwild war füher in Europa fast überall verbreitet. Heute jedoch kommen die Wildschweine in freier Wildbahn nur mehr selten vor, weil sie durch Umbrechen des Bodens oft großen Schaden anrichten und daher ständig verfolgt werden.

Die Bachen (Mutterschweine), Überläufer und Frischlinge (Ferkel) leben gewöhnlich in Rotten zusammen. Die Keiler dagegen snd Einzelgänger. sie gesellen sich nur während der Rauschzeit gegen Ende November zur Rotte. Die Bache wirft nach 17 bis 20 Wochen 2 bis 6 Frischlinge. Ihr Streifenfell von hellen Längsstreifen verliert sich erst im Spätherbst mit dem Übergang zur Winterfärbung.

Schwarzwild Wildschwein Wildpark Aurach
Schwarzwild Wildschweine Wildpark Aurach
Schwarzwild Wildschweine Wildpark Aurach

Der Keller besitzt nach oben wachsende Eckzähne, die sogenannten Hauer, eine gefährliche Waffe. Die stark verdickte Schutzhaut, die von den Schultern bis zu den Rippen reicht, dient bei den Rauschzeitkämpfen als Schutz gegen Verletzungen.