+43 (0)5356 65251

Muffelwild

Mufflons sind ursprünglich als Wildschafe in Korsika und Sardinien lebende Tiere, die erst im vorigen Jahrhundert als Jagdwild in Europa angesiedelt wurden.

Das Muffelwild ist eine sehr scheue Tierart. Im Gegensatz zum Stein- und Gamswild tragen im Allgemeinen nur die Widder sogenannte Schnecken. Es dauert ca. 8 jahre, bis diese prachtvollen Hornschnecken voll ausgebildet sind. Schafe sind meist hornlos oder haben nur kurze Hornstrümpfe.

Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach
Muffelwild Wildpark Aurach

Das Muffelwild liebt die Geselligkeit und bleibt in Rudeln zusammen. Die Brunftzeit ist im Oktober. Bereits Ende März werden die ersten Lämmer gesetzt, die schon ein bis zwei Stunden nach der Geburt fähig sind der Mutter zu folgen.

Der Widder legt nach seinem schwarz-braunem Winterkleid sein prächtiges, rotbraunes Sommerkleid an, das auf der Flanke einen großen, weißen Sattelfleck, die sogenannte Schabracke, zeigt.

Mufflons sind schnell und lebhaft in ihren Bewegungen, gewandt und besonders sicher beim Klettern.